google-site-verification=AZuWScmjAd1DyCe03iszVhQzzuphDo69KzJRiuaIAGc

Lisa Theris (25) Überlebte 4 Wochen alleine im Wald.

Als die 25-jährige Lisa Theris verschwand, dachte sich anfangs keiner etwas. Sie hatte Freunde die nicht unbedingt den besten Einfluss auf sie hatten. Zudem galt sie als unberechenbar da sie an einer Bipolaren Störung litt.

Nachdem ihre Familie sie aber 5 Tage nicht erreichen konnte, rief ihr Vater vorsorglich bei der Polizei an und meldete die Radionogiestudentin als vermisst. Er machte sich allmählich doch Sorgen und befürchtete auf wegen der Begleitung seiner Tochter nun auch schlimmeres. Es bagann eine groß angelegte Suchaktion der örtlichen Polizei. Doch die Suche wurd unterbrochen als sich ein Ladenbesitzer bei den Behörden meldete, das die Vermisste vor ein paar Tagen noch bei ihm im Laden war. Doch nach Sichtung der Videobänder des Ladens entpuppte sich die Information als Fehler. Nun gab es von Seiten der Behörden Sorgen um die Sicherheit der Vermissten, denn mittlerweile wurde ermittelt das die Begleiter der jungen Frau 2 der Polizei gut bekannte Straftäter waren. Die beiden Manley Davis und Randy Oswald wurden bereits in Verbindung mit einem Raubüberfall auf ein Jagdhaus von der Polizei gesucht. Als schließlich im Laufe der Ermittlungen die beiden Männer gestellt und festgenommen werden konnten, behaupteten die beiden zwar das die vermisste Lisa zwar bei ihnen gewesen war, doch der eine sagte sie sei von dem Laster gesprungen mit dem die Täter die Tür des Jagdhauses einrammen wollten, der andere behauptete jedoch das sein Kollege das Junge Mädchen getötet und ihre Leiche beseitigt hätte. Man durchkämmte den Wald mit Leichensuchhunden da man befürchtete das Mädchen währe tot. Es verging einige Zeit und 2 Tage nachdem das Mädchen aufgrund der Indizien für Tod erklärt wurde, fuhr eine Frau die Straße entlang und sah wie eine Person aus dem Wald kam und auf der Straße zusammenbrach. Die Fahrerin des Wagens Judy Garner alarmierte einen Krankenwagen, dieser brachte die ausgehungerte und verwahrloste Lisa in das nächste Krankenhaus. Lisa war mit Insektenstichen und Zeckenbissen überseht, sie hatte 25 Kg abgenommen und war in einem sehr schlechten Allgemeinzustand. Sie hatte Glück denn sie hätte nach Auskunft der Ärzte die nächsten 2 Tage vermutlich nicht überlebt. Sie hat sich 4 Wochen lang von Beeren und Pilzen ernährt, und schlammiges Flusswasser getrunken. Wie sie in den Wald gekommen ist wusste die junge Frau nicht, man vermutet das sie unter Drogen gestanden hat. Es sind bei weitem noch nicht alle Fragen zu diesem Fall geklärt…

Quelle: www.independent.co.uk

YouTube
YouTube
Instagram
Follow by Email